Kostenloser Versand innerhalb Deutschland
Kostenfreier Versand
Geld-zurück-Garantie
Geld-zurück-Garantie

Begriffserklärung

Apfelpektin

Was ist Apfelpektin ?

Apfelpektin ist ein Ballaststoff, der in den Zellwänden von Äpfeln vorkommt. Es ist ein wasserlösliches Polysaccharid, das hauptsächlich aus Galacturonsäure und Apfelzellulose besteht. Apfelpektin hat eine Viskosität und Quellfähigkeit, die es als natürlichen Verdickungsmittel und Stabilisator in der Lebensmittelindustrie einsetzt.

Gina Salvato
Ernährungsberaterin

Wie wirkt Apfelpektin?

Apfelpektin wirkt hauptsächlich durch seine Fähigkeit, Wasser aufzunehmen und zu binden. Wenn es mit Wasser in Kontakt kommt, quillt es auf und bildet eine viskose, gelartige Substanz. Diese Eigenschaft macht es zu einem natürlichen Verdickungsmittel und Stabilisator in der Lebensmittelindustrie.  

Apfelpektin hat auch eine positive Wirkung auf die Darmgesundheit, indem es die Darmperistaltik anregt und die Darmflora verbessert. Es hilft bei der Verringerung von Verstopfung und Durchfall und kann dazu beitragen, das Risiko von Dickdarmkrebs zu verringern.

Apfelpektin kann auch dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern, indem es die Absorption von Zucker im Darm verlangsamt und die Bildung von Cholesterin im Körper reduziert.

Was sind die Vorteile von Apfelpektin?

Die Vorteile von Apfelpektin lt. aktuellen Studien umfassen:

  1. Darmgesundheit: Apfelpektin hilft durch seine quellenden Eigenschaften, harten Stuhl und Verstopfung zu lösen. Es bindet Wasser und sorgt so für einen natürlich weichen Stuhl. Ebenso wirkt es sich durch seine Viskosität positiv auf Durchfall aus, indem es den Nahrungsbrei bindet und für eine vollständige Entleerung sorgt.
  2. Blutzuckerregulation: Apfelpektin kann dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern, indem es die Absorption von Zucker im Darm verlangsamt und die Bildung von Cholesterin im Körper reduziert.
  3. Gewichtsverlust: Apfelpektin kann helfen, das Gewicht zu reduzieren, da es das Gefühl von Sättigung und die Aufnahme von Nährstoffen im Darm verlangsamt.
  4. Senkung von Cholesterin: Zudem kann es helfen, das "schlechte" LDL-Cholesterin im Blut zu senken.

Kann Apfelpektin die Verdauung auch negativ beeinflussen, z.B. bei bestimmten Unverträglichkeiten?

Apfelpektin ist in der Regel sicher und gut verträglich. Es wird als natürliches Lebensmittelzusatzstoff eingestuft und hat keine bekannten schädlichen Wirkungen auf die Gesundheit. Es gibt Ausnahmefälle, in denen Apfelpektin die Verdauung beeinträchtigen kann:

  1. Fructose-Unverträglichkeit: Menschen mit einer Fructose-Unverträglichkeit, die Apfelpektin zu sich nehmen, können unter Bauchschmerzen, Durchfall und Blähungen leiden, da Apfelpektin Fructose enthält.
  2. Fruktan-Unverträglichkeit: Menschen mit einer Fruktan-Unverträglichkeit, die Apfelpektin zu sich nehmen, können unter Bauchschmerzen, Durchfall und Blähungen leiden, da Apfelpektin Fruktane enthält.

Welches Produkt enthält Apfelpektin?

Apfelpektin ist einer der Bestandteile im Aprigold Multi-Ballaststoff-Komplex des Aprigold Sets. Klicke unten auf den pink unterlegten Text, um mehr über Aprigold zu erfahren.

Apfelpektin ist ein Inhaltsstoff des Aprigold Sets
Quellen
Hilf Anderen und teile diesen Beitrag:
Inhalt